Zukunft Erde – 2017

G’sund g’setzt – Wie kann uns die Landwirtschaft in Zukunft noch ernähren?

Die Landwirtschaft ist tagtäglich großen Herausforderungen unterworfen. Klimawandel, Bodenverbrauch und niedrige Einkommen sind nur wenige Schlagworte. Wir wollen Mut für Neues machen und motiviert in eine gemeinsame gesunde Zukunft geben. Mit unserem Konsumverhalten steuern wir die Märkte. Sind Sie jetzt neugierig geworden?

Datum: Mittwoch, 29. November 2017
Zeit: 15.45 bis 19.00 Uhr
Ort: 8321 St. Margarethen/Raab in der Hügellandhalle

Impulsvorträge von: 

Ing. Elfi Stopper (Vom Weltuntergang zum Glückstee)
Elfriede Stopper ist als weit gereiste und erfahrungsreiche Schätzesammlerin von Sonnentor im Gemüse- und Kräuterbereich ein Begriff. Auf Augenhöhe vernetzt sie Landwirtschaft, Konsumenten und Forschung zu einem effektiven Miteinander. Auch persönlich findet sie ihren Lebensmittelpunkt in der Natur – laufende Weiterentwicklung ist ihr täglich Brot.

Univ. Prof. Mag. Dr. Wolfgang Sulzer (Blicke von oben)
Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der gebürtige Obersteirer mit Erkundungen aus der Ferne. Ob ein einfaches Luftbild, hochauflösende Satellitendaten oder topaktuelle Drohnenbefliegungen – er hat den Überblick. Als Geograf schafft er den vernetzenden Gedankensprung mit Natur- und Humanwissenschaften und bietet der Gesellschaft eine fundierte Basis für Diskussion und Lösungen im Umweltmonitoring.

Innovative Blitzlichter:
Heinz Unger – umtriebiger Biobauer
Michael Lamprecht – technische Innovation
Martina Lepschi – Innovationen für den Biolandbau
Anna Ambrosch – CSA Betrieb – eine solidarische Alternative

Moderation:
Angelika Reichl

Anmeldung:
Bitte um Anmeldung bei Martina Lepschi
Tel.: 0676/842214-418
E-Mail: martina.lepschi@ernte.at

Download: Programm

Advertisements